Logo
grünerdüngen
http://www.gruenerduengen.de/

Bio-Düngemittel aus 100 % regionalen Bio-Rohstoffen


Dipl.-Ing. Martin Raupp
01.03.2017 bis31.03.2019

Image

Simon Scheffler, Torsten Mick und Beate Wunderlich

Existenzgründungsstipendium
Mentor: Prof. Dr. Schmidtke

Telefon: +49 (0) 351 - 462 28 34
Fax: 0351 462-2691
E-Mail: simon.scheffler@htw-dresden.de
Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie
Logo
Android Development
https://cathleen-scharfe.de/

Ich bin freiberufliche Entwicklerin für mobile Apps und damit eine der weltweit 6% an Frauen in dieser Branche.

Spezialisiert habe ich mich auf die Entwicklung nativer Apps für das Betriebssystem Android.

Dabei unterstütze ich kleine bis mittelständische Unternehmen bei der Umsetzung großer App Projekte oder erstelle Apps in kompletter Eigenarbeit vom Konzept über die Programmierung bis zur Online Stellung.

Ich sehe mich nicht als klassischen Programmierer sondern als moderne Entwicklerin die nicht nur mit dem Computer sondern vor allem auch mit Menschen kommunizieren kann.


Dipl.-Ing. Martin Raupp
01.11.2016 bis19.10.2018

Image

Cathleen Scharfe

E-Mail: mail@cathleen-scharfe.de
Fakultät Informatik/Mathematik
Logo
plant values
https://www.plant-values.de/

Geschäftsidee:

Nachhaltigkeit und Unternehmen zusammenbringen! Das ist das Ziel von plant values. Die zwei Gründer Toni Kiel und Steve Grundig sowie ein ambitioniertes Partnernetzwerk (alle jeweils mit verschiedenem Hintergrund, aber einer gemeinsamen Vision) wollen für Unternehmen die Balance zwischen wirtschaftlicher, ökologischer und gesellschaftlicher Verantwortung finden und gemeinsam die Umsetzung meistern. Damit schaffen sie zukunftsfähige CSR- und Nachhaltigkeitskonzepte, um den steigenden Ansprüchen von Gesellschaft, Umwelt und Gesetzgebung gerecht zu werden.

plant values arbeitet für und mit seinen Kunden gemeinsam an der Transformation hin zum nachhaltig und verantwortungsvoll agierenden Unternehmen. Seit der Gründung konnte das StartUp schon mehrfach die wirtschaftlichen Chancen durch Engagement für Umwelt und Gesellschaft aufzeigen und mit innovativen Ergebnissen überraschen.

Egal, ob es um einen ersten Einblick in das Thema geht oder Unterstützung für die Umsetzung gesucht wird: plant values aus Dresden ist für das Thema Nachhaltigkeit Ansprechpartner Nummer 1!

Bildlich steht plant values übrigens dafür, nachhaltige, also zukunftsfähige, Werte zu pflanzen und damit neue Standards für die Gesellschaft, unsere Umwelt und den ökonomischen Erfolg zu setzen.


Dipl.-Ing. Martin Raupp
16.03.2016 bis16.03.2018

Image

Toni Kiel, TU Dresden (Biotechnologie, Bachelor)
Steve Grundig, TU Dresden (Business Ethics and CSR Management, Master)

Telefon: +49 (0)351 462 3062
Fax: +49 (0)351 462 2691
E-Mail: info@plant-values.de
Facebook: https://www.facebook.com/Plant-values-382238431982051/?fref=ts
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Logo
studio heyho!
http://studioheyho.com/

studio heyho!das sind David, Annett und Gerd.

Wir sind eine junge Designagentur, die sich zum Ziel gesetzt hat Industriegestaltung mit Erkenntnissen aus dem Social Innovation Design neu zu denken.

Innovation bedeutet für uns nicht nur die Entwicklung neuer Technik im neuen Design. Innovation setzt voraus, dass Menschen neue Kompetenzen erwerben und damit zur Innovationsfähigkeit in ihrem Unternehmen beitragen. Wir bieten nutzerorientiertes Produktdesign, vermitteln Gestaltungskompetenzen in Design Thinking und Prototyp Workshops und suchen immer wieder neue Herausforderungen, um nachhaltige Lösungen zu gestalten.

Unsere Schwerpunkte sind Industrial Design, Interface Design und Social Innovation Design.


Dipl.-Ing. Martin Raupp
01.11.2015 bis31.01.2018

Image

Annett Löser (MA. Industriedesign - HTW Dresden); David Köhler (MA. Industriedesign - HTW Dresden); Prof. Gerd Flohr (Dekan Fak. Gestaltung - HTW Dresden)

Telefon: +49 (0)351 462 3904
Fax: +49 (0)351 462 2691
E-Mail: hey@studioheyho.com
Facebook: https://www.facebook.com/Studio-heyho-1619498298274165/?fref=ts
Fakultät Gestaltung
Logo
Pflanztalent

Das kennt jeder! Pflanzen vertrocknen oder ertrinken, weil nicht richtig gegossen wurde.

Wir bieten unseren Kunden moderne Pflanzlösungen für die einfache Pflanzenpflege. Das Herzstück in unserem Shop sind die selektierten und getesteten Pflanzgefäße mit Selbstbewässerung für ein optimales Wachstum.  Absolut schick, einfach zu handhaben, Selbstbewässerungstöpfe die (fast) jedem einen grünen Daumen zaubern, denn Kundenzufriedenheit ist uns sehr wichtig.

 

Eine Pflanzlösung entspricht einem Pflanzset bestehend aus

+ einem Blumentopf oder -kasten

+ der dazu passenden Menge Substrat (Erde oder mineralisches Substrat)

+ flüssigem Qualitätsdünger in handlicher Größe

 

Im Paket enthalten sind auch immer unsere detaillierten PflanzTalent Tipps.


Dipl.-Ing. Martin Raupp
15.10.2015 bis14.01.2018

Image

Dr. Adelheid Wolter (Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau - HTW Dresden); Sebastian Wolter (Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau - HTW Dresden)

Telefon: +49 (0)351 462 3890
Fax: +49 (0)351 462 2691
Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie
Logo
MadonnaLisa Kunsthandel
http://www.madonnalisa.de

Miete dein Museum! - Handgemalte Replikate fürs Büro inkl. regelmäßiger Abwechslung.

Der Kunsthandel MadonnaLisa entstand aus der Passion, die Stimmung hochwertiger Ölgemälde nicht nur im Museum erleben und genießen zu können, sondern in jedem Wohnzimmer und Büro hautnah erlebbar zu machen. Mit einer besonderen Auswahl an weltbekannten Motiven und regionalen Meisterwerken präsentiert MadonnaLisa eine Kollektion, welche an Stil und Eleganz kaum zu übertreffen ist. Mit einem handgemalten Ölgemälde von MadonnaLisa verleihen Sie Ihren Räumlichkeiten ein einzigartiges und ungekannt stilvolles Ambiente. Es sind mehr als ausdrucksstarken Motive, die überzeugen, auch die Farbgebung und die Liebe zum Detail schaffen es, einen jeden Liebhaber zu begeistern.

Aus unzähligen Meisterwerken der Kunstgeschichte ermöglichen wir bei Madonnalisa eine ganz besondere Auswahl. Gemälde mit einer einzigartigen Geschichte und einem ganz besonderen Schicksal. Der hohe wiedererkkenungswert unterstreicht dabei unseren Anspruch nur bestes handwerkliches Können anzubieten. Natürlich kann man die Repliken auch kaufen

 


Dipl.-Ing. Martin Raupp
15.04.2015 bis31.07.2017

Image

Benjamin Wild (i. A. Wing FH Schmalkalden)

Telefon: +49 (0)351 462 3406
Fax: +49 (0)351 462 2691
E-Mail: benjamin.wild@madonnalisa.de
Facebook: https://www.facebook.com/madonnalisakunsthandel/?fref=ts
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Logo
intowork

Die intowork beratung umfasst alle klassischen Bereiche einer persönlichen und individuellen Beratung zum Bewerbungsprozess. intowork gibt einen Überblick zur Arbeitsmarktsituation und den aktuellen Prognosen, die verschiedenen Strategien der Stellensuche werden besprochen und das Erstellen eines individuellen Bewerberprofils und aktueller Bewerbungsunterlagen ergänzen das Angebot.

Die individuelle Einzelberatung zum Thema Einstieg bzw. Wiedereinstieg ins Berufsleben nach länger andauernder Erkrankung ist dabei das Markenzeichen des Angebotes. Die Beratung erfolgt immer ressourcen- und nicht defizitorientiert und umfasst die Optimierung der Bewerbungsunterlagen hinsichtlich zum Beispiel langer Fehlzeiten im Lebenslauf oder den Umgang mit Fallstricken im Bewerbungsgespräch zu Fragen zur Art und Dauer der Erkrankung.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
04.12.2014 bis31.01.2017

Beate Schönfeldt (Dipl.-Betriebswirtin - HTW Dresden)

Telefon: +49 (0)351 462 2831
Fax: +49 (0)351 462 2691
E-Mail: beate.schoenfeldt@intowork.de
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
beanet.it consulting
https://beanet.org/

beanet.it consulting berät Unternehmen zum Themenkomplex Unternehmens-IT(-Security), untersucht existierende Systeme auf Sicherheitslücken und bietet speziell gesicherte, cloudbasierte Individuallösungen an. Zudem befindet sich gegenwärtig ein für den Consumer-Markt zugeschnittener Service in der Entwicklung, der höchstmöglichen Datenschutz in der Cloud gewährleisten soll. Dieser soll künftig folgende Bereiche abdecken und zusammenführen:

  • Verschlüsselter CloudSpeicher
  • Datenschutzkonforme Mail (Registrierung für Mailadresse ist ohne persönliche Daten möglich)
  • Kalender
  • Kontakte

Alle Dienste werden zusätzlich über verschiedene Apps system- und geräteübergreifend agieren können.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.10.2014 bis30.09.2016

Kai Biermeier (HTW Dresden); Lia Rupp (Universität Hagen); Andreas Huber (TU Dresden)

Telefon: +49 (0)351 2186 0280
Fax: +49 (0)351 2186 0282
E-Mail: info@beanet.org
Facebook: https://de-de.facebook.com/beanetit
Fakultät Informatik/Mathematik
Logo
Torux
http://www.torux.de/index.html

Für Unternehmen in technologisch hoch entwickelten Märkten sind die Qualität und die Gestaltung ihrer Produkte zentrale Wettbewerbsfaktoren. Der Entwurf von Produkten, die sowohl hohen Qualitätsansprüchen als auch der individuellen Differenzierung gerecht werden, ist unser Anspruch.

Das Angebot erstreckt sich von der Definition des Potenzials bestehender Produktideen, über das Ermitteln des zukünftigen Bedarfs, und die daraus folgende Gestaltung von Gütern, die sowohl für die Industrie als auch für den Konsumenten kulturell vertretbar und nutzbar sind.

Um das Angebot abzurunden, stehen wir unseren Kunden auch bei ihrem Kommunikations- und Webdesign zur Seite.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.04.2014 bis30.04.2016

Judith Schöpke (Master Produktdesign - HTW Dresden); Rebekka Müller (Master Produktdesign - HTW Dresden)

Telefon: +49 176 845 324 29
E-Mail: rebekka.mueller@torux.de
Facebook: https://www.facebook.com/toruxdesign/?fref=ts
Fakultät Gestaltung
Logo
GründerGarten
http://gruendergarten.de

GründerGarten ist die studentische Gründungsinitiative der Dresdner Hochschulen. Ziel ist es, eine attraktive Gründungskultur in Dresden zu etablieren.

Deshalb möchten sie erster Anlaufpunkt für Studenten & Gründungsaffine in Dresden sein, die sich ebenso wie wir für die Themen Entrepreneurship & Startups begeistern.

Interessierte sollen durch freien Meinungsaustausch Inspirationen bzw. Partner für ihre Ideen finden. So sollen Synergien entstehen & das Thema „Selbst gründen - selbst erschaffen“ tiefer in die Dresdner (Uni)-Landschaft integriert werden. Durch Exkursionen, Diskussionsrunden, Workshops, Austauschveranstaltungen und dem Aufbau einer Startup-Map für Dresden wird unser Garten wachsen.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
14.02.2014 bis13.02.2016

Christian John (Master BWL - TU Dresden); Marcus Aram Dawidjan (Bachelor BWL - HTW Dresden); Florian Sägebrecht (Master BWL - TU Dresden) und 15 weitere GründerGärtner

E-Mail: wir@gruendergarten.de
Facebook: https://www.facebook.com/GruendergartenDresden
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Logo
GreenCitySolutions
http://greencitysolutions.de

GreenCitySolutions entwickelt und vertreibt smarte Lösungen für lebenswerte Städte.

Der CityTree ist dabei die erste vertikale, ökologisch-aktive Kommunikationsfläche mit der unser junges Start-Up Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit verbindet. Der CityTree ist eine vertikale, mit Pflanzen begrünte Fläche, auf der visuelle und digitale Information, z.B. durch einen QR-Code, dargestellt werden kann. Über die Blattfläche der Pflanzen wird CO2 gebunden, Feinstaub und Stickstoffdioxid gefiltert und eine, im Vergleich zu natürlicher Bepflanzung höhere klimatische Luftverbesserung erreicht.

 

Heute: Green City-Solutions räumen einen Preis nach dem anderen ab und sind voll auf Wachstumskurs. Mittlerweile haben die Global Player ihre City-Trees auch in Hongkong, Paris, Berlin und natürlich auch in Dresden vor der HTW stehen.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
27.01.2014 bis30.06.2016

Dénes Honus (Dipl.-Ing., Master of Architecture, TU Dresden); Victor Splittgerber (Dipl.-Ing. Maschinenbau, TU Dresden); Peter Sänger (i. A. M. Sc. Produktionsmanagement im Gartenbau, HTW Dresden); Zhengliang Wu (Medieninformatik )

Telefon: +49 (0)351 462 2833
Fax: +49 (0)351 462 2691
E-Mail: info@mygcs.de
Facebook: https://de-de.facebook.com/mygcs
Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie
Logo
Krümel Babysitterservice
http://www.kruemel-babysitter.de/

Sie suchen langfristig einen liebevollen Babysitter für Ihr Kind oder benötigen spontan eine Kinderbetreuung? Wir vermitteln Ihnen schnell, unkompliziert und flexibel zuverlässige Babysitter. Das erspart Ihnen unnötigen
Zeitaufwand, schafft Freiräume und Sicherheit. Unsere Babysitter kümmern sich liebevoll um Ihre Kinder wann, wo und wie Sie es wünschen.

Zusätzlich organisieren wir Kinderbetreuungen und -anmiationen während Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Einschulungen, Kindergeburtstagen und sonstigen Veranstaltungen im Raum Dresden. Sie können entspannt feiern und unsere erfahrenen Kinderbetreuer sorgen für strahlende Kinderaugen. Optional bieten wir dafür Spielekisten an, die jede Feier auch für die Kleinsten zu einem Erlebnis macht und auch separat ausgeliehen werden können.

Ihr Vertrauen ist uns wichtig, denn durch uns werden ausschließlich Babysitter vermittelt, die wir persönlich ausgewählt haben und von deren Qualifikation wir überzeugt sind. So finden wir mit Ihnen gemeinsam genau die richtige Person, um Ihre individuellen Vorstellungen zu erfüllen und eine liebevolle und sichere Betreuung zu gewährleisten.

Wir sind täglich telefonisch erreichbar und auch im Notfall so schnell wie möglich für Sie da.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.06.2013 bis31.05.2015

Tina Liebscher (Diplom Erziehungswissenschaften, TU Dresden); Sandy Klein (Master Management mittelständischer Unternehmen, HTW Dresden)

Telefon: +49 (0)351 208 89 23
E-Mail: info@kruemel-babysitter.de
Facebook: https://www.facebook.com/kruemelbabysitter
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Logo
Zigarren Manufaktur Dresden
http://zigarren-dresden.eu

Hecho totalmente a mano. So werden auf Kuba traditionell schon seit 500 Jahren Zigarren gefertigt - in reiner Handarbeit. Dabei werden keine Kompromisse in der Qualität des Tabaks und der Fertigung gemacht. Dieser Tradition haben auch wir uns verschrieben und möchten aus erlesenem Tabak Premium Longfiller produzieren. Mit Lazaro haben wir einen waschechten Kubaner im Team, der bereits in 3. Generation in seiner Familie dem Zigarrenrollen nachgeht. In unserer Schauwerkstatt möchten wir dieses Traditionshandwerk für Kunden und Touristen erlebbar machen, wenn sie unserem Torcedor bei seiner Arbeit auf die Finger schauen.

In einem Manufakturladen können neben unseren frischen Zigarren auch Zubehör und stilvolle Geschenke erworben werden. Eine Zigarrenlounge im kubanischem Ambiente lädt zum Genießen vor Ort ein. Zudem ist unser Torcedor für Veranstaltungen oder Promotionen buchbar.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.05.2013 bis30.04.2015

Katrin Lieberum (Master International Business, HTW Dresden); Lazaro Javier Herrera Cabrera (Spezialist für die Fertigung von Zigarren in vollständiger Handarbeit)

Telefon: +49 (0)176 568 432 51
E-Mail: mail@zigarren-dresden.eu
Facebook: https://www.facebook.com/zigarrenmanufakturdresden
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Green City Solution
http://greencitysolutions.de

Am Anfang stand eine Vision: Den vier Machern Dénes Honus, Peter Sänger, Victor Splittgerber und Zhengliang Wu von Green City Solutions ging es darum, eine Klima-Infrastruktur zu entwickeln, die den Städten bei der Bekämpfung der Luftverschmutzung hilft und zugleich das Leben der Menschen in der Stadt verbessert. Mit dem CityTree ist der erste Teil dieser Lösung gelungen und dabei gleichzeitig eine vertikale, ökologisch-aktive Kommunikationsfläche entstanden. Auf einer Größe von etwa drei mal vier Metern werden spezielle Mooskulturen auf den mobilen Pflanzendisplays angebaut, die eine 275 Mal höhere Luftfilterleistung haben als ein normaler Baum. Zudem lassen sich auf den Displays die Pflanzen zu QR-Codes oder Firmenlogos arrangieren. Städten wird somit eine Lösung zur Luftreinhaltung und den Unternehmen ein Mittel zur außergewöhnlichen Kommunikation geboten.


Prof. Dr. agr. Fritz-Gerald Schröder
01.04.2013 bis01.09.2014

Image

P. Sänger, D. Honus, V. Splitgerber, Z. Wu

Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie
Logo
Fodjan GmbH
https://fodjan.de

Im Supermarkt kostet ein Liter Milch teilweise weniger als ein Liter Wasser. Gerade einmal die Hälfte des Ladenpreises geht an den Erzeuger. Um nachhaltig rentabel wirtschaften zu können muss ein Milchbauer seinen Betrieb ständig weiterentwickeln. Der mit Abstand größte Kostenblock ist dabei das Futter der Kühe.

Mit der internetbasierten Softwarelösung fodjan wird das Gründerteam eine neue Generation von Fütterungssoftware anbieten, welche die komplexe Aufgabe der Futterkalkulation für den Anwender deutlich vereinfacht und damit die Milchproduktion rentabler und tiergerechter macht.

 

Fodjan ist mit dem EXIST-Gründerstipendium durchgestartet. Im Anschluss konnten sie Business Angels und den High-Tech Gründerfonds als Investor gewinnen. 


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.03.2013 bis28.02.2015

Carsten Gieseler (B.Sc. Agrarwirtschaft und Master Management Mittelständischer Unternehmen, HTW Dresden); Michael Schütze (B.A. Betriebswirtschaftslehre, HS Mittweida); Johannes Völker (Dipl. Informatik, TU Dresden); Daniel Schreck (Wirtschaftsinformatik, HTW Dresden)

Existenzgründungsstipendium
Mentor: Prof. Dr. Lenz

Telefon: +49 (0)351 4188 6693
E-Mail: info@fodjan.de
Facebook: https://www.facebook.com/fodjan.de/?fref=ts
Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie
Logo
whisp

Täglich werden über drei Milliarden Meinungen geteilt.

Doch zählen diese Meinungen wirklich? Oder fühlen sie sich an, als ob sie in den Weiten des Internets unbeachtet verpuffen?

Ein kreatives, sechsköpfiges Studententeam arbeitet mit Herzblut daran, die Meinungsabgabe im Internet zu revolutionieren.

Heute: Aus persönlichen Gründen wird diese Idee seit März 2015 nicht weiterverfolgt.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
03.09.2012 bis02.09.2014

Wadim Suslow (Dipl. Ing. Wirtschaftsingenieurwesen, HTW Dresden); Alexander Bresk (M. Sc. Intelligente Informationssysteme, HTW Dresden); Albert Schulz (Dipl. Informationssystemtechnik, TU Dresden i.A.); Jörg Thalheim (Dipl. Informationssystemtechnik, TU Dresden i.A.)

Telefon: +49 (0) 163 600 91 60
E-Mail: wadim.suslow@me.com
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Logo
verschenx.com

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Kleine Geschenke zaubern ein Lächeln aufs Gesicht, versüßen den Tag, sagen „Danke“ oder „Entschuldigung". Kleine Geschenke machen den Alltag – auch ohne konkreten Anlass – etwas bunter. Für große Freude durch kleine Geschenke, gibt es jetzt eine Plattform: verschenx.com!

Mit verschenx.com können Sie Freunde oder Bekannte innerhalb von zwei Minuten mit kleinen Präsenten überraschen. Dazu wählen Sie aus dem breiten Produkt-Portfolio unserer Partner einfach einen Artikel aus: Von einem Bier in der Lieblingskneipe, über Kaffee mit Kuchen, bis zu Kinderspielzeug und verschiedenen Accessoires, findet sich hier garantiert für jeden Geschmack die passende kleine Aufmerksamkeit – und das deutschlandweit. 
Den ausgewählten Artikel können Sie direkt auf unserer Plattform bezahlen. Anschließend erhalten Sie einen Geschenkgutschein, den Sie personalisieren und via Facebook, E-Mail oder SMS versenden können.

Der Beschenkte kann den Gutschein sofort bei unseren Partnern einlösen.
Einzelhändler und Gastronomen erhalten hierbei die lukrative Möglichkeit ihre Produkte online anzubieten und die viralen Effekte des Social Web zu nutzen um Neukunden zu gewinnen bzw. Bestandskunden zu binden. Aus diesem Grund geht uns bei verschenx.com um die Entwicklung eines nachhaltigen Konzeptes ganz ohne Rabatte und Schnäppchenmentalität – und natürlich um große Freude durch kleine Geschenke.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.04.2012 bis30.09.2013

Sebastian Flößel (Dipl. Wirtschaftsingenieurwesen, TU Dresden); Daniel Merkl (M.Sc. Verkehrswirtschaft, TU Dresden); René Pessier (Dipl. Verkehrswirtschaft und LL.M., TU Dresden); Ralph Borowski (Software-Engineer, Programmierer)

Telefon: +49 (0)351 418 93 540
E-Mail: info@verschenx.com
Facebook: https://www.facebook.com/verschenx
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Logo
KEY Elements
http://www.key-elements.de/

KEY Elements e.K. konzentriert sich auf die Lieferung deutscher Qualitätsprodukte in neue Märkte.

Wir exportieren deutsche technologie-intensive Produkte und hochwertige Lebensmittel nach China, Russland, usw. Wir bieten mittel- und kleinständischen Unternehmen an, geschäftliche Verbindungen in die neuen Märkte aufzubauen, um dort erfolgreich die eigenen Produkte vertreiben zu können.

Unser Team verfügt über interkulturelle sowie internationale Geschäftserfahrungen und arbeitet effizient mit Geschäftspartnern in den neuen Märkten zusammen.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.11.2011 bis31.10.2013

Peng Kischnick (Master International Business, HTW Dresden)

Telefon: +49 (0)171 924 41 38
E-Mail: info@key-elements.de
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Logo
Outpost Studios

Outpost Studios ist ein Dienstleister für die Entwicklung von Echtzeit 3D Anwendung  und der Erstellung von hochwertigen 2D/3D Inhalten. Dabei greifen wir auf die Technologie der Unreal Engine 3 zurück, mit der wir auch den PC-Kinect Titel "SkiRanger" realisierten. SkiRanger ist ein bewegungsgesteuertes Partyspiel für den PC, welches auf traditionelle Eingabegeräte verzichtet.

Das Gründungsvorhaben wurde eingestellt.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.11.2011 bis31.10.2013

Toni Seifert (Dipl. Informatik, HTW Dresden)

E-Mail: contact@outpost-studios.com
Facebook: https://www.facebook.com/OutpostStudios.UG/timeline?ref=page_internal
Fakultät Informatik/Mathematik
Integar
http://www.integar.de

Die INTEGAR GmbH ist schwerpunktmäßig auf die Entwicklung und Förderung von Innovationen im Gartenbau und angrenzenden Bereichen ausgerichtet. Unsere Stärken liegen in der Konzipierung, Beantragung und Begleitung von Forschungsprojekten sowie in der Fördermittelakquise aus Landes-, Bundes- und EU-Mitteln. Als Schnittstelle zwischen Unternehmen, Hochschulen, Ministerien und Verbänden teilen wir unsere Erfahrungen, Kontakte und Fähigkeiten und schaffen so sinnvolle Synergien. Als Experten für Technologien im Gartenbau sind wir außerdem Ansprechpartner in allen Fragen rund um die moderne und zukunftsorientierte Pflanzenproduktion.


Prof. Dr. agr. Fritz-Gerald Schröder
01.09.2011 bis01.02.2012

D. Brohm, N. Domurath

Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie
Logo
Apus Systems
http://www.apus-systems.com

Entwicklung und erfolgreiche Vermarktung einer digitalen und plattformübergreifenden Datenbank- und Softwarelösung für die Landwirtschaft.

Damit soll erstmals die zeit- und kosteneffektive Erfassung, Verwaltung und Analyse von Anlagen, die der Sicherung der landwirtschaftlichen Produktion dienen, in einem Produkt ermöglicht werden.

Die dadurch optimierterozesskontrolle ermöglicht beim Monitoring landwirtschaftlicher Anlagen Kosten- und Zeitersparnisse von bis zu 70%.

Das Team Apus Systems konnte mit seiner Idee bereits beim futureSAX Buisnesplanwettbewerb 2010/2011 überzeugen und wurde in der Kategorie "Informations- und Kommunkikationstechnologie" Preisträger in allen drei Phasen des Wettbewerbs


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.03.2011 bis28.02.2013

Mario Hehne (Dipl. Geographie, TU Dresden); Linda Kolata (Dipl. Geographie, HTW Dresden); Fabian Naumann (Dipl-Ing. Kartographie, HTW Dresden)

Existenzgründungsstipendium
Mentor: Prof. Dr. Schmidtke

Telefon: +49 (0)351 2138 910
Fax: +49 (0)351 2138 927
E-Mail: info@apus-systems.com
Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie
Logo
Linguwerk GmbH
http://www.linguwerk.de/

Die Linguwerk GmbH ist ein interdisziplinär aufgestelltes Dresdner Technologieunternehmen, das mit einer Idee für ein zukünftiges Produktfeld im Bereich der Sprach- und Wissensförderung von Kindern im Vorschulalter gestartet ist. Damit soll nicht nur technologisch ein neues Feld begründet werden, sondern auch ein Beitrag geleistet werden, der gesellschaftlichen Herausforderung der zunehmenden Sprach- und Wissensdefizite von Kindern zu begegnen.

Zusätzlich bietet die Linguwerk GmbH ihre fachliche Expertise in vielfältigen Entwicklungsprojekten namhafter Unternehmen an. Die Arbeitsgebiete liegen dabei u. a. in den Bereichen Signalverarbeitungsverfahren für Messtechnik und Sensoren, Embedded Systems Engineering, Sprachtechnologie, Mustererkennung sowie Softwareentwicklung. Die Kunden der Linguwerk GmbH kommen aus den Branchen: Automotive, Medizintechnik, Elektrotechnik, Messtechnik, Informationstechnik, Medien- und Infotainmentsysteme, Telekommunikation und Mobilfunk, Spielzeug und Lehrmedien, Consumer und Hauselektronik, Maschinenbau.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
15.07.2010 bis31.07.2012

Rico Petrick (Dr.- Ing., TU-Dresden); Horst-Udo Hain (Dr.-Ing., TU-Dresden); Karina Matthes (Dipl. Medienw., Universität Siegen)

Telefon: +49 (0)351-6533 3808
Fax: +49 (0)351-6533 6965
E-Mail: info@linguwerk.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/linguwerk-GmbH/150131675056483?sk=timeline&ref=page_internal
Fakultät Elektrotechnik
Logo
PAULSBERG OHG
http://paulsberg.co/

PAULSBERG Möbel entwirft, entwickelt und fertigt Objektmöbel aus innovativen Werkstoffen. Ausgangspunkt für die erste Kollektion ist ein Verbundwerkstoff aus Beton und Carbon, der einen Einsatz sowohl innen als auch im Außenbereich ermöglicht.

Das an der TU Dresden entwickelte Material TUDALIT® ermöglicht eine nahezu ungehinderte Formbarkeit bei einer sehr geringen Wandstärke und damit geringem Gewicht. Formensprache und Ausstrahlung der neu entwickelten Möbel waren bisher nicht in Beton denkbar - organisch, dynamisch, elegant. Durch die materialbedingten Kalkausblühungen (Verfärbungen) an der Oberfläche wird jedes Möbel zu einem Unikat.

In verschiedenen Geschäftsbereichen werden differente Zielmärkte mit spezifisch angepassten Produkten bedient. Dabei zählen Endkunden, die Wert auf innovative, qualitativ hochwertige und individuelle Möbel legen genauso zu den Zielgruppen wie Kommunen, die eine neue frische Art von Stadtmöblierung installieren möchte.

PAULSBERG Möbel entwirft, entwickelt und fertigt Objektmöbel aus einem innovativen Verbundwerkstoff aus Carbon und Beton.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
15.07.2010 bis31.07.2012

Knut Krowas (Dipl. Design, HTW Dresden); Mark Offermann (Dipl. Ing. Architektur, HTW Dresden), (Master Szenografie, Züricher Hochschule der Künste); Lars Schmieder (Dipl. Betriebswirt, Berufsakademie Breitenbrunn)

Telefon: +49 (0)351 26303459
Fax: +49 (0)351 26303694
E-Mail: info@paulsberg.co
Facebook: https://www.facebook.com/paulsberg.co?fref=ts
Fakultät Gestaltung
Logo
dreizehngrad
http://dreizehngrad.de/de/startseite

Das Team von dreizehngrad, zwei junge Designer aus Dresden und Freudenstadt, entwickelt und produziert moderne Leuchten aus echtem Holzfurnier. Die verarbeiteten Holzblätter sind so dünn, dass sie durchleuchtet werden können. Präzise, lasergeschnittene Stahlringe und gebogene Furnierblätter aus Kirsch-, Ahorn- oder Nussbaumholz sind die Zutaten für den Bau von markanten Leuchten. Klickt man auf den Lichtschalter, wird jeder Raum in warmes, athmosphärisches Licht getaucht.

Die Leuchten können im privaten wie auch im öffentlichen Bereich eingesetzt werden. Egal ob zu Hause im Wohnzimmer oder in Café, Restaurant und Bar, die Leuchten schaffen überall ein entspannendes Ambiente. Die individuellen Merkmale des Baumes, wie Jahresringe oder Färbung machen jede Leuchte zu einem Unikat. Neben der Auswahl aus dem festen Sortiment bieten dreizehngrad auch die Möglichkeit individuelle Kleinserien zu entwickeln und zu fertigen.
Alex Paul Finke und Jörg Zinser haben sich während des Studiums in Dresden kennengelernt. Dort reifte auch die Idee Leuchten aus Furnier zu entwickeln. Dresden, auf dem dreizehnten Längengrad gelegen, stand damit also Patin bei der Namensgebung.

Heute: Das Unternehmen hat sich auf am Standort Dresden sehr gut etabliert und entwickelt individuelle Lösungen und genial designte Kollektionen.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
05.05.2010 bis15.06.2012

Alex Paul Finke (Dipl. Design, HTW Dresden); Jörg Zinser (Dipl. Design, HTW Dresden)

Telefon: +49 (0)351 50 08 10 74
Fax: +49 (0)351 462 2691
E-Mail: info@dreizehngrad.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/dreizehngrad/327733947201?fref=ts
Fakultät Gestaltung
Logo
ZIGPOS GmbH
http://www.zigpos.de/zigpos/

ZIGPOS beschäftigt sich mit der Realisierung von Positionsbestimmungssystemen für den Innen- und Außenbereich.

Durch einzelne Funkmodule (Fixpunkte), die im Abstand von bis zu 100 Metern aufgestellt werden können, grenzt der Anwender dreidimensionale Räume ab. Die Positionsbestimmung erfolgt durch Kommunikation mit einem variablen Messpunkt, der beliebig im abgegrenzten Raum bewegt werden kann. Das Auslesen und die Übertragung der Daten erfolgt mittels drahtloser Sensornetzwerke.

Sensorbasierte Positionsbestimmungssysteme erreichen bislang eine Genauigkeit von lediglich ein bis zwei Metern. ZIGPOS stellt sich der Herausforderung eine Genauigkeit von 5 Zentimeter zu erreichen.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
05.05.2010 bis31.08.2012

Erik Mademann (Dipl.-Ing. Elektrotechnik, HTW Dresden); Christoph Götze (Dipl.-Ing. Elektrotechnik, HTW Dresden)

Existenzgründungsstipendium
Mentor: Prof. Dr. Zeisberg

Telefon: +49 (0)351 6475-0085
Fax: +49 (0)351 6475-0086
E-Mail: contact@zigpos.de
Fakultät Elektrotechnik
Happy Guys

Hinter der Happy Guys Software UG, die im März 2010 gegründet wurde, verbergen sich die 3 Gründer Eugen Lofing, Andreas Hollmann und Igor Klein. Bereits seit April 2008 arbeitet das Team an der Entwicklung einer Social Semantic Desktop Anwendung (Happy Desktop).

Durch Happy Desktop soll die Verwaltung der Informationen schneller und effektiver gestaltet werden mit dem Hauptziel die vorhandenen Daten für das Semantic Web semantisch beschreiben zu können.

Das Team hat während der bisherigen Entwicklungszeit vielfältige Erfahrungen auf den Gebieten Semantic Web, Programmierung und Multi-Threat-Anwendungen gesammelt. So konnten u.a. neuartige Technologien für die paralelle Verarbeitung von großen Datenmengen entwickelt, erfolgreich in Java implementiert und intensiv getestet werden.

 

Heute: Aus persönlichen Gründen wird diese Idee nicht weiterverfolgt.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.09.2009 bis15.01.2012

Eugen Lofing (Dipl. Informatik, HTW Dresden); Andreas Hollmann (Dipl. Medieninformatik, TU Dresden); Igor Klein (Dipl. Kfm. (FH))

Mentor: Prof. Iwe

Telefon: +49 (0)176-237 00 302
Fakultät Informatik/Mathematik
Logo
HOLY TRINITY
http://www.holytrinity.de/

Die HOLY TRINITY GmbH (ehemals dreipuls GmbH), Studio für Lichtinnovationen, entwickelt ein vollkommen neues Verfahren der Lichtsteuerung, das zunächst in zwei Produktlinien zum Einsatz kommt. Mit der innovativen Ansteuerung von LEDs schafft HOLY TRINITY die Möglichkeit, gewünschte Lichtbereiche dynamisch auszuleuchten und die Lichtsituation beliebig zu verändern. Bisher in der LED-Technik eingesetzte Verfahren ermöglichen Dimm- und Farbeffekte. Das neue Verfahren erlaubt nun die aktive Beeinflussung der Lichtsituation – völlig variabel und intuitiv.

HOLY TRINITY setzt bei seinen Produkten auf klare Linien, schlanke Formen und edle Materialien. Gepaart mit modernster LED-Technologie und hochwertiger Verarbeitung entstehen so optische Highlights, die durch Individualität, Funktionalität und Langlebigkeit überzeugen.


Dipl.-Ing. Martin Raupp
01.09.2009 bis30.08.2011

Matthias Pinkert
(Dipl. Design, HTW Dresden)
Karsten Reichel
(Dipl. Kaufmann, TU Dresden)

Existenzgründungsstipendium
Mentor: Prof. Dr.-Ing. Bindel

Telefon: +49 (0)351 404 555 10
Fax: +49 (0)351 404 555 11
Facebook: https://www.facebook.com/thisholytrinity
Fakultät Gestaltung
Logo
naturGrün

Die zunehmende Technisierung des alltäglichen Lebens lässt viele Menschen zur Natur zurückkehren. In vielen gesellschaftlichen Bereichen, wie Lebensführung, Mode und Technik, setzt sich dieser Trend bereits immer stärker durch. Um Zusammenhänge zwischen Mensch und Natur bereifen zu können, ist neben der Vermittlung von Wissen vor allem der Aufbau einer persönlichen Bindung zur Umwelt entscheidend. Dazu leistet die Umweltbildung einen wichtigen Beitrag.

Die Gründerinnen von „naturGrün – Umweltbildung in Aktion“ gestalten vielseitige Bildungsprogramme rund um die Themen Natur und Umwelt. Grundlage für die Bildungsangebote sind zum einen Fachwissen aus dem Studium der Landespflege in Dresden und zum anderen pädagogische Erfahrungen durch ehrenamtlichen Tätigkeiten, Projekte und Praktika im In- und Ausland.

Im Juni 2009 startete naturGrün mit themenbezogenen Projekten und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen und Bildungseinrichtungen ihre Arbeit. 

Heute: Aus persönlichen Gründen wird diese Idee seit Oktober 2011 nicht weiterverfolgt.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.07.2009 bis30.06.2011

Katharina Leue (Dipl. Ing. Landespflege, HTW Dresden); Marlene Hoppe (Dipl. Ing. Landespflege, HTW Dresden), (Dipl.-Ing. Umwelttechnik und Recycling (AFS), Westsächsische Hochschule Zwickau)

Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie
Logo
intolight
http://www.intolight.de/

Intolight, eine Kreativagentur mit ausgeprägtem technischen Hintergrund wurden im Herbst 2010 von Marko Ritter, Conrad Schneider und Marco Zichner gegründet.

Intolight gestaltet interaktive Installationen für Messen, Museen, Festivals und vieles mehr.

"Wir glauben, dass auch schwierige Sachverhalte verständlich und begreifbar gemacht werden können, wenn man in diese visuell eintauchen und mit ihnen spielerisch interagieren kann. Deshalb machen wir die Botschaften unserer Kunden mit Augen, Ohren und Händen erlebbar."

Heute: intolight zählt zu seinen Referenzen vielseitige Projekte, Wie zum Beiuspiel auf der Hogo Boss Berlinale 2012 wurde eines der highlights von intolight wisuell aufgewertet. Weiterhin waren Intolight bei der Vorstellung von Microsofts neuen Betriebssystems Windows 8 im Otkober 2012 in Berlin beteiligt. 

Das aktuellste Projekt beschäftigte sich einem augmented Reality Game, Foosball 3000, das einen herkömmlichen Tischkicker mit einem Arcade Spiel verbindet. Der Ball wird durch ein Kameratracking erkannt und seine Bewegungen mit Laserlinien und Feuerbällen durch eine Projektion auf den Tisch animiiert. Es entstehen neue Möglichkeiten Spielstatistiken in Echtzeit auf dem Tisch anzuzeigen. Das Projekt entsand im Rahmen des Node-festivals in Zusammenarbeit mit dem Berliner Studio schnellebuntebilder.


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.04.2009 bis31.03.2011

Marko Ritter (B.Sc. Medieninformatik, TU Dresden); Conrad Schneider (Studium Kultur & Management, HS Zittau/Görlitz (FH)); Marco Zichner (Dipl. Design, HTW Dresden)

Existenzgründungsstipendium
Mentor: Prof. Wacker

Telefon: +49 (0)351 86 26 28 80
E-Mail: conrad@intolight.de
Facebook: https://www.facebook.com/intolight.de?fref=ts
Fakultät Informatik/Mathematik
Logo
Marktjagd GmbH
https://www.marktjagd.de/dresden

Marktjagd ist die erste umfassende Plattform für regionales Einkaufen. 

Verbraucher finden hier schnell, unkompliziert und kostenlos Informationen über Produkte, Händler und Angebote in ihrer direkten Umgebung. Der Leitsatz heißt "online informieren und offline kaufen".

Marktjagd wurde im Februar 2008 von dem 3-köpfigen Gründerteam Jan Großmann, Thomas Harzer und Thomas Mattick gegründet. Die drei Dresdner arbeiten inzwischen mit sechs weiteren kreativen Köpfen zusammen.

Heute: Heute hat Marktjagd als Deutschlands Angebots- und Informationsportal für lokale Produkte, Prospekte und Coupons über 200.000 Einzelhandelstandorte gelistet. Sechs Jahre nach der Gründung profitieren die Kunden des Local-Advertising-Experten dank des Marktjagd- Partnernetzwerkes von einer digitalen 'Reichweite von 47 Milliionen potentiellen Kundenkontakten.

Marktjagd zählt zu den Innovativsten Unternehmen Deutschlands - im März 2014 wurde das Unternehmen mit dem Siegel "Best of 2014" in der Kategorie Apps der Initiativbe Mittelstand ausgezeichnet.

 


Dipl.-Volkswirtin Denise Beyer
01.04.2008 bis31.03.2010

Jan Großmann (Dipl. Betriebswirt, Berufsakademie Plauen); Thomas Harzer (Dipl. Informatiker, TU Dresden)

Existenzgründungsstipendium
Mentor: Prof. Dr. Sonntag

Telefon: +49 (0)351 418 894 11
Fax: +49 (0)351 418 894 99
E-Mail: kontakt@marktjagd.de
Facebook: https://de-de.facebook.com/marktjagd
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
AudioBlend

Die Gründer entwickeln eine Software, die digitale Musiktitel bestimmen und klassifizieren kann. In einer Ausbaustufe soll diese Software  auch  als  Hardware-gebundene Komponente im Echtzeiteinsatz Anwendung finden.


Prof. Dr. rer. pol. Ralph Sonntag
01.01.2008 bis31.12.2009

Tobias Bley
Matthias Hänel

Existenzgründungstipendium
Mentor: Prof. Dr. Sonntag

Fakultät Wirtschaftswissenschaften
UsabilityAgent

UsabilityAgent kombiniert zwei bewährte
Methoden der Usability-Analyse im eigens
entwickelten softwarebasierten Verfahren
CLARUT. Dieses neuartige System ermöglicht
es, das Verhalten von Nutzern auf
Webseiten aufzuzeichnen und mit Hilfe von
innovativen Visualisierungen zu reproduzieren
und zu analysieren. Die Vorteile gegenüber
anderen Verfahren liegen in der
hochwertigeren und zugleich kostengünstigeren
Erhebung und Analyse von Nutzerdaten,
die für eine Usability-Untersuchung
notwendig sind.


Prof. Dr. rer. pol. Ralph Sonntag
01.10.2005 bis30.09.2006

Tobias Bley,
Hans-Georg Hänig
Katja Pischke

Existenzgründungsstipendium
Mentor: Prof. Dr. Sonntag


Fakultät Wirtschaftswissenschaften